top of page

Haus zur Stickerei

Spitze_1_weiss_lang.png

BÄNZIGERS STOBE+BAR

Ausnahmsweise bis 9. März 2023 geschlossen. Danke für Ihr Verständnis.

Stobe+Bar für Gespräche und Kultur / alle Gäste sind willkommen

STICKLOKAL FÜR EVENTS
Reservationen nehmen wir gerne wieder entgegen für Anlässe ab
Mitte März 2023.

 

B I S  B A L D

Feste feiern

Feste feiern mit Herz

Ihre gute Adresse für Gesellschaftsanlässe.  Hochzeiten, Jubiläen, geschäftliche Anlässe....
ab 20 Personen. Unser ehemaliges Sticklokal bietet Platz für 55 Personen.
Auf Bestellung verzaubern wir Ihren Abend in unvergessliche Momente in schönster Atmosphäre.
Die Räume können auch gemietet werden. Wir kochen selbst oder ein Catering-Angebot wird nach Wunsch zusammengestellt.


Auf Wunsch fotografiert und gestaltet im Haus zur Stickerei unser Fotograf Thomas Flück (thomasflueck.ch) ein kreatives, professionelles Album für Ihre Events.

Sönd herzlich Willkomm im Appenzeller Vorderland.
Brigitte Bänziger & Stickerei Team

Appenzeller Echo

Alderbuebe Urnäsch

s'Appenzellerland traut sich

Appenzeller Space Shöttle

Landstreichmusik im Trio

Landstreichmusik im Trio

Spitze_1_weiss_lang.png
Genuss
Spitze_1_weiss_lang.png

Genuss – frisch und regional

„Wir Menschen können uns auf die Sinnlichkeit vorbereiten, indem wir bewusst die Schönheiten
dieser Welt in uns aufnehmen und geniessen.“

Auf Anfrage stellen wir Ihnen auch spezielle Menues zusammen und selbstverständlich auch Ihr Lieblingsmenue. Das Weinangebot wird je nach Bedürfnis zusammengestellt.
 
Wir kochen erst ab 20 Personen und organisieren auf Wunsch die Musik, die Dekoration und
Ihre Einladungskarten und den Fotografen.

Menuauswahl

PRODUKTE

Geschichte

Ein Haus mit Geschichte – ein gutes Haus

Das Haus zur Stickerei in Heiden AR ist ein denkmalgeschütztes Fabrikantenhaus und wurde im Jahr 1820 erbaut. 
Im 19. Jh war die Blüte der Textilindustrie und es entstanden neue Fabrikantenhäuser für die Herstellung der Textilien.
Ab 1830 hatte die Feinstickerei Hochkonjunktur und 1842 waren in Heiden allein ca. 35 Baumwollfabrikanten tätig.
Die Beschäftigung in der Heimarbeit betrug im Appenzeller Vorderland 80 %. Der Übergang zur Maschinenstickerei erfolgte dann erst ab dem Jahr 1870, bis allmählich Anfangs 1900 der Niedergang der Textilindustrie begann und nur noch vereinzelte Fabrikanten überlebten.

Wir haben gespürt, dass auch dieses alte Fabrikantenhaus eine einladende Seele hat und wir restaurierten das Haus ganz sanft mit Herz und viel Eigenleistung. Im Jahr 2011 eröffneten wir es erstmals für unsere Gäste. Wir waren sehr dankbar für diese Möglichkeit.     Brigitte Bänziger Kern und Roman Kern sel.

Das Thema "Stickerei in der Region" wird weiterhin verfolgt. Zudem öffnen wir das Haus auch für die Öffentlichkeit mit diversen kulturellen und kulinarischen Veranstaltungen .
Spitze_1_weiss_lang.png
Team

Mer sönd gern för Si doo

_DSC8506_1.jpg

Brigitte Bänziger Kern

Geschäftsführerin und Service

Es ist mein Herzenswunsch, dass sich alle Gäste wohlfühlen und mit Freude und Zufriedenheit nach Hause gehen. Meine langjährige Erfahrung im Gastgewerbe zeigt mir immer wieder, wie gerne ich die Menschen habe.

Unser Team besteht aus Menschen mit Herzblut und Fachwissen. Mit feinem Essen verwöhnt Sie

Charly Schlumpf oder Norbert Ludewig.

Spitze_1_weiss_lang.png
bottom of page